Jollenkreuzer Daphnia

Photos

daph5.jpg
daph5.jpg
gaffel.jpg
gaffel.jpg
skizz3.jpg
skizz3.jpg
IMG_0057.jpg
IMG_0057.jpg
kiel.jpg
kiel.jpg
IMG_0502.jpg
IMG_0502.jpg
IMG_0501.jpg
IMG_0501.jpg
daphnia.jpg
daphnia.jpg
IMG_0930-filtered.jpg
IMG_0930-filtered.jpg
IMG_0951.jpg
IMG_0951.jpg
IMG_0985.jpg
IMG_0985.jpg
IMG_1010.jpg
IMG_1010.jpg
IMG_1541.jpg
IMG_1541.jpg
IMG_1597.jpg
IMG_1597.jpg
IMG_1557.jpg
IMG_1557.jpg
IMG_1620.jpg
IMG_1620.jpg
IMG_1728.jpg
IMG_1728.jpg
IMG_2421.JPG
IMG_2421.JPG
IMG_1735.jpg
IMG_1735.jpg
IMG_0340.JPG
IMG_0340.JPG
IMG_3429.JPG
IMG_3429.JPG
IMG_3430.JPG
IMG_3430.JPG
IMG_1730.jpg
IMG_1730.jpg
IMG_1827.jpg
IMG_1827.jpg
IMG_1841.jpg
IMG_1841.jpg
IMG_2425.jpg
IMG_2425.jpg
P8210091.jpg
P8210091.jpg
P8210098.jpg
P8210098.jpg
IMG_0606.jpg
IMG_0606.jpg
IMG_0616.jpg
IMG_0616.jpg
IMG_0383.JPG
IMG_0383.JPG
IMG_0345.JPG
IMG_0345.JPG

Die Idee


Nach der Fertigstellung unseres Motor - Campingcruisers Ophelia, mit dem wir 10 Jahre lang als Trailerboot in Europa unterwegs waren (siehe Ophelia's Reisen), ging es planerisch schon los, einen Kleinkreuzer zu kaufen, bauen, oder zu restaurieren.

Unsere Vorstellung eines mit einem normalen Auto trailerbaren Bootes, gepaart mit den Campingansprüchen, welche wir auf unseren Fahrten gewonnen hatten, führte schlussendlich zu diesem Bauabenteuer.

Was sollte das Boot leisten:

- leicht trailerbar

- E - Motor im Schacht

- große Schiebeluk

- viel Licht in der Kajüte

- Holzausbau, pflegeleicht Oberfläche/Ölsystem (keine Tropfsteinhöhle)

- Küche in der Plicht

- kein Raumteilerschwert

- Mast in Fahrt alleine legbar

- auch für Motorbootfahrt geeignet

- geräumige Kajüte und Plicht

- eine Schönheit musste es natürlich auch werden.


Von vorne herein lag uns nichts an einer musealen Restauration, sondern wir wollten eine kleines Schmuckstück wieder schöner und praktischer, neu erstrahlen lassen. Viele interessante Ideen bekamen wir durch die Lektüre des Woodenboat und Watercraft Magazins.

Wohl wissend, dass bei einer Veränderung der Proportionen das Resultat sehr oft schrecklich ist, trauten wir uns, auch durch die Erfahrung mit der Ophelia, dieses Wagnis einzugehen.

Und wir glauben im Nachhinein, das Schiff hat durch unseren Umbau gewonnen.


Wir sahen das Schiff zufällig auf Ebay. Es war schon auf den Bildern erkennbar, dass das Boot ein Haufen Schrott war. Aber die Form war irgendwie nett und ungewöhnlich für einen Jollenkreuzer. Über die Vorgeschichte des Schiffes konnten wir kaum etwas erfahren. Es soll wohl vor 1920 gebaut worden sein, den Beschlägen nach plausibel und laut Messinglettern ist der Schiffsname Daphnia - mit Heimathafen Hamburg.

Der Vorbesitzer hat das Schiff in Wirdum (Ostfriesland) geholt und dort diese Information erhalten. Anscheinend sei das Boot einige Zeit in Hamburg im Museumshafen gelegen.

Sollte jemand das Schiff kennen, wären wir dankbar über jede weiter Info.

Es wurde angeboten mit einem recht neuen Trailer und wir konnten es im Oberschwäbischen, nicht weit von uns, anschauen gehen.

Meine Frau stimmte der Idee mitzubieten zu, unter der Bedingung - wir lassen uns Zeit, oder anders gesagt - mach‘s allein.

So boten wir,  ungefähr dem Wert des Trailers entsprechend mit - und bekamen den Zuschlag.

Ein halbes Jahr schlichen wir um unsere Neuerwerbung herum, überprüften die Substanz und überlegten, was wir mit dem Schiff anfangen sollen.

Erstellten viele Skizzen für den Umbau zu einem praktischen Reiseboot und ließen in unsere Planung viele Erfahrungen aus der Zeit mit unserer Ophelia einfließen.

Dann ging es ans Werk.

Bernhard Weber

Die folgende Fotostrecke soll einen kleinen Eindruck über die 6 - 7 jährige Arbeit vermitteln. Beginnend bei der Demontage, über den Einbau eines neuen Kieles, Erhöhung des Aufbaues, neue Plicht und Schwertkasten, bis zur Verlegung des Teakdecks (aus Abruchholz) und dem Bau eines neuen Gaffelriggs.

Material:

- Rumpf Eiche

- Aufbauten Oregone Pine (Abruchholz)

- Deck Teak

- Oberfläche Owatrolsystem und Alkydharzlacke

Anbieter v. www.jollenkreuzer-daphnia.de  gem. § 5 TMG und § 55 RStV:


Isa und Bernhard Weber

Alemannenstr.37

78224 Singen


Tel.: 07731/43172

Mail: luwes1@mac.com

Homepage: www.jollenkreuzer-daphnia.de





Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.